Meinong, Taichung und Sonne Mond See – abwechslungsreiche Tage

Um von Hengchun nach Meinong zu gelangen reisten wir mit dem Kenting Expressbus zurück nach Kaohsiung (XinZuoxing). Dort stiegen wir in den Bus nach Meinong, der eine Stunde später schon ankam. Netterweise holte uns unser Gastgeber Robert vom ‚Rabbit Paul Homestay B&B‘ an der Busstation ab. 

In Meinong gibt es eigentlich nicht viel zu tun. Mit dem Velo kann man aber die schön grüne Umgebung erkunden und entdeckt dabei das ein oder andere interessante auf dem Weg. Wir konnten gratis mit Roberts Velos herumfahren und er stattete uns mit Kartenmaterial aus. So fuhren wir unter anderem zum Tiantai Tempel und ins Dörfchen Maolin, was besonders bekannt für seinen Schmetterlingswald ist. So legten wir knapp 35km zurück. Am Abend besuchten wir dann den lokalen Nachtmarkt, wo wir sichtlich aufgefallen sind. Mittlerweile haben wir uns aber an die neugierigen Blicke schon sehr gewöhnt und lächlen einfach freundlich. Dann kommt auch meistens ein herzliches Lächeln zurück. 
Wir genossen den kurzen Aufenthalt in Meinong sehr, da wir wieder einmal etwas abschalten und das ganz normale taiwanesische Leben miterleben konnten. In unserer Unterkunft, dem ‚Rabbit Paul Homestay B&B‘ fühlten wir uns auch sehr wohl. Es liegt etwas ausserhalb vom Stadtzentrum im Grünen. Dies kam uns sehr gelegen, da wir so nicht mit dem Velo durch die Stadt fahren mussten, sondern gleich gut ins Umland hinausfahren konnten. 

Da es für den Silvesterabend ziemlich schwer war eine gute Unterkunft zu finden, entschieden wir uns nach Taichung zu fahren und dort zwei Nächte über das Silvesterwochenende zu verbringen. Taichung ist die drittgrösste Stadt in Taiwan mit 2.8 Millionen Einwohnern. Viele Unterkünfte waren nicht wegen dem Jahreswechsel ausgebucht sondern, weil es genau auch ein Wochenende war, dass die letzten Ferien in Taiwan einläutete. In Taiwan wird eigentlich nur das chinesische Neujahr im Februar so richtig ausgiebig gefeiert. In Taichung gab es daher zum Ferienbeginn an diesem Wochenende unteranderem einen grossen Markt mit Essen und Spielen. Alle Leute hielten sich draussen in den Parks und Grünzonen auf und genossen das schöne Wetter. Es herrschte eine super ausgelassene Stimmung. Für uns völlig unwichtig ob dies wegen dem Jahreswechsel oder dem Ferienbeginn so war :). Gefeiert wurde am Abend aber nicht wirklich. Wir besuchten zwar noch einen Nachtmarkt, jedoch fanden in Taichung keine öffentlichen Ereignisse statt und so rutschen wir in gemütlicher Zweisamkeit ins neue Jahr. 

Von Taichung fuhren wir dann nochmals etwas ins Landesinnere an den Sonne Mond See, einer der beliebtesten Ausflugsziele im ganzen Land. Der Sonne Mond See ist wirklich sehr idyllisch umsäumt von einer Hügellandschaft. Wir fühlten uns fast etwas wie im Tessin bei so sonnigem Wetter. Da die Temperaturen super angenehm waren entschieden wir uns den Sonne Mond See mit dem Velo zu umrunden. Die knapp 25km auf und ab sind gut in einem halben Tag machbar, jenachdem wie viele Pausen und Abstecher zu Tempeln und Pagoden gemacht werden. Uns hat vorallem das neue Xiangshan Visitor Center aus Sichtbeton gefallen und die höhergelegene Pagoda ‚Ci En‘, von wo wir einen herrlichen Blick auf den See und die umliegende Landschaft genossen. Der Sonne Mond See hat seinen Namen übrigens durch seine Form erhalten. Wir können dies allerdings nur begrenzt nachvollziehen :). 

Das Kapamumu B&B in Ita Thao, wo wir zwei Nächte verbrachten, gibt es erst seit kurzem. Ita Thao ist mit dem Boot vom Hauptort Shuishe am Sonne Mond See einmal quer über den See in 5 Minuten erreichbar. Wir buchten ein Doppelzimmer und hatten keine grossen Erwartungen, da Reviews oder Bilder eher rar waren. Uns gefiel das Haus und die sehr zuvorkommende Gastgeberin auf Anhieb sehr. Die Zimmer waren sehr stylisch und grosszügig und auch das Frühstück war sehr abwechslungsreich. Noch ein Geheimtipp! 

Zum Schluss unserer Taiwanrundreise kehren wir nach Taipei zurück. Wir freuen uns nochmals ein paar Tage in dieser vielfältigen und entspannten Grossstadt zu verbringen. 

Ein Gedanke zu “Meinong, Taichung und Sonne Mond See – abwechslungsreiche Tage

  1. Oh herrlich eure Bilder „Tessinereinschlag“ voll erkennbar…Schmetterlinge, Lampions und Land und Leute sehr eindrücklich! En gute Abschluss in Taiwan ganz liebe Grüße Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.